PABST

“A Band, kinda nice, please check out” steht bei Facebook in Ihrer Bandinfo. Diese 3 Berliner Erik, Tore und Tilman schaffen es nicht nur, nicht wie eine deutsche Band zu klingen, sondern schaffen es sogar nicht wie eine deutsche Band zu klingen, welche lieber eine US-Band wäre. Pabst selbst sagt, dass es oft einfach wichtig ist sich mal vors Schlagzeug zu setzen, sich den Bass umzuhängen, sich die Gitarre an den Körper zu heften und dann mal zu schauen was so dabei rauskommt. Wir finden, da kommt ne Menge gutes Zeug bei raus. Sie klingen eben wie sie klingen wollen. Man könnte es wohl Bubblegum-Stoner nennen. Fetzig, fruchtig wie nen Hubba Bubba und massiv wie Stoner-Rock. So oder so ähnlich kann man ihre Musik wohl charakterisieren. Oder man nennt es Noiserock oder Garagerock. Oder man lässt es einfach mit diesen Kategorisierungen und beschränkt sich auf die große Vorfreude.

LINE-UP


© 2017 Stubenrausch – Kultur, Musik, Leben e.V.